ITIL V3 Foundation Zertifikat

Ich habe vor kurzem die Prüfung zum ITIL V3 Foundation Certificate in IT Service Management bestanden. An der FH Kiel gab es vorletzte Woche einen ITIL-Foundation-Kurs, an dem leider nur Studenten teilnehmen konnten. Aber einer meiner Werkstudenten hat geregelt, dass ich an der Prüfung teilnehmen konnte; und eben dazu hat er mich dann auch überredet. Nun, ich habe bestanden, also man braucht den drei-tägigen Kurs nicht unbedingt.

ITIL steht für IT Infrastructure Library und beschreibt Best Practices für IT Service Management. Konkret wird ITIL in fünf Büchern beschrieben, die die einzelnen ITIL-Prozessgebiete beschreiben.


Service Strategy

Service Design

Service Operation

Service Transition

Continual Service Improvement
Service Strategy Service Design Service Transition Service Operation Continual Service Improvement

Nun wird sich ein Normal-Sterblicher nicht unbedingt alle fünf Bücher kaufen und durchlesen – die sind nämlich ziemlich teuer und so viele Details braucht man für die Foundation-Prüfung wirklich nicht. Die Prüfung ist in Multiple-Choice-Form. Man besorgt sich im Idealfall also einen Satz Folien irgendeiner Schulung und büffelt die wichtigsten Begriffe und Konzepte.

Thomas Schneider

Ich leite derzeit das Business Process Management (BPM) bei Raytheon Anschütz in Kiel, zuvor das Prozessmanagement im Engineering, bis 2008 in einem deutsch-japanischen Jointventure im Bosch-Konzern. Ich bin diplomierter Informatiker und begeistere mich neben den klassischen Prozessmanagement-Themen für Software-Tools und Digitalisierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"