Für alle EA-Fans: es gibt ein Buch mit dem Titel Projektabwicklung mit UML und Enterprise Architect für bummelig 30€, das auch als Grundlage zum Selbststudium geeigenet ist.

Es ist etwa 340 Seiten stark und bietet auf den ersten knapp 80 Seiten eine Einführung in UML und im zweiten Teil eine Einführung in das Tool selbst. Die gegenwärtige Version enthält die Anpassungen bis zur aktuellen Enterprise Architekt Version 9.1.

, ,

Im Juni erscheint unser gemeinsames Buch “Prozesse verbessern mit CMMI-SVC – Ein Praxisleitfaden mit Fallstudien” im dpunkt Verlag. Bestellen Sie schon hier vor!

Im Folgenden ein Auszug aus dem Vorwort, geschrieben von einer der Autorinnen des CMMI-SVC – Eileen Forrester:

“Dear Readers, I am delighted to see this new book on the CMMI for Services.  The authors, Christian Hertneck and Ralf Kneuper, are excellent guides in this field and long-time collaborators with me and the SEI as we build CMMI models and associated products. …

Each author has vast practical experience with process improvement in the real world and they have been among the earliest and therefore most experienced users of the CMMI for Services. … This book gives you a comprehensive introduction to

  • The service domain and its issues
  • The structure of CMMI-SVC
  • Details for the service typical best practices
  • A guide to systematic process improvement and to address its pitfalls
  • Real life examples ranging from product maintenance services over IT services to service in the health and public sector.

… The authors guide you with practical examples and their years of experience. They discuss the applicability of the model in a range of service domains, demonstrating their understanding of the intention and flexibility of the model. Among the cases, I am confident you will find examples relevant to you. I also believe that this book is useful both to individuals new to model-based process improvement and to those already experienced in achieving service excellence. For the newcomers, it gives details on starting the journey and connects to real-life case studies. Service experts can draw on specific experiences and examples to consider how to enhance their practice using CMMI-SVC as a tool and best practice collection for further improvements. Have fun reading this book and good luck with your process improvement!”

, ,

Die OOP-Torte.

Ich war von Montag bis Mittwoch auf der OOP in München. Die OOP ist die Konferenz für Software-Entwicklung in Europa und feiert dieses Jahr 20-jähriges Bestehen. Dass die Konferenz einen gewissen Stellenwert hat, sieht man auch an der Vielzahl bekannter Redner wie Martin Fowler, Tom DeMarco, Erich Gamma, David Andersen, Frank Buschmann, Chris Rupp und anderen.

Dank Smartphone habe ich mal live getwittert und muss feststellen, dass ein paar 140-Zeichen-Notizen pro Vortrag schon reichen, um die Kernaussagen festzuhalten.

Insgesamt muss ich sagen, dass die Vorträge qualitativ recht hochwertig sind. Die Aussteller geizen nicht mit Werbegeschenken und Gewinnaktionen (iPads); das ist mehr als auf der Cebit, würde ich sagen.

Abendprogramm

Die Verpflegung ist prima. Kaffee und Naschi ist eigentlich immer frei verfügbar. Mittags gibt es Vorspeisen-Buffet, festgelegte Hauptspeise und Nachspeisen-Buffet; dieses Jahr nicht zu vergessen, die OOP-Torte (siehe Foto). Abends gibt es vor den Abendvorträgen einen Snack, Dienstag Abend sogar Cocktails mit Samba-Band :-)

Unter den Ausstellern gab es auch zwei, drei Verlage, wo man sich zu bestimmter Stunde das jetzt auf deutsch erhältliche Kanban-Buch von Autor David Anderson oder ein Tom DeMarco-Buch von ihm persönlich signieren lassen konnte.

Aussteller

Die Organisation klappte tadellos, die Räumlichkeiten im ICM sind perfekt. Interessent für alle iPhone-Besitzer ist auch die hervorragende App. Ich frage mich, ob es nächstes Jahr auch eine Android-Version geben wird.

Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung. Ich hoffe, ich komme in nächster Zeit dazu, hier mal einiges meines gewonnenen Wissens zu veröffentlichen.

, ,